Wir begrüßen Sie sehr herzlich am Darmkrebszentrum Wolfenbüttel

In Deutschland erkranken jährlich knapp 60.000 Menschen an Darmkrebs. Die Erkrankung ist damit die zweithäufigste Krebserkrankung.

Schon die Diagnose einer Tumorerkrankung bedeutet für die Patienten einen katastrophalen Einschnitt ins Leben. Häufig ist diese Erfahrung mit großen Ängsten besetzt und wirkt sich auf de facto alle Lebensbereiche der Erkrankten und deren Freunde und Angehörige aus. Wir möchten Betroffene von Beginn an im Einklang mit ihrem Wunsch umfassend beraten, eine rasche zielgerichtete Diagnostik ermöglichen und im Konsens einen möglichst optimalen Therapieplan erstellen. Damit schaffen wir die nötigen Voraussetzungen für eine effektive Behandlung.

Die Behandlung unserer Patienten erfolgt in unserem Zentrum nach den aktuellen wissenschaftlichen Vorgaben und mit modernsten Methoden.

Ein weiterer wesentlicher Aufgabenbereich unseres Darmkrebszentrums ist die Gesundheitsaufklärung, insbesondere hinsichtlich der Krebsvorsorge. Denn damit kann man das Risiko für die Entstehung dieser Erkrankung erheblich senken und bei früher Krankheitsentdeckung mit den größten Heilungschancen rechnen.

Für diese Aufgaben wurde bereits 2014 ein Netzwerk aus mehr als 20 Fachbereichen des Klinikums Wolfenbüttel und Partnern der Region geknüpft und von der Deutschen Krebsgesellschaft als „Zertifiziertes Darmkrebszentrum“ anerkannt.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Erkrankung Darmkrebs, die Partner unseres Netzwerkes und finden weitere Informationen rund um das Thema.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Darmsprechstunde

Tel.:   05331 934-3399
Fax:   05331 934-3302
E-Mail: bianca.schmiedel@khwf.de

 

Darmsprechstunde
mittwochs 8:30 – 14 Uhr und donnerstags nach Vereinbarung

 

Für Notfälle wenden Sie sich bitte an unsere Zentrale Notaufnahme
Tel.: 05331 934-4400

 

Alles Wissenswerte rund ums Thema