Qualität - kein abstrakter Begriff, sondern gelebte Praxis!

Damit das Klinikum für unsere Patienten ein sicheres Umfeld darstellt, werden alle Behandlungsprozesse immer wieder auf ihre Sicherheit und Wirkung hin überprüft.
Dieses Hinterfragen des eigenen Handelns ermöglicht uns, unter Einbeziehung aller beteiligten Personen, gezielt und kontinuierlich Verbesserungen in unserem Klinikum umzusetzen.
Eine offene Kommunikations- und eine gelebte Sicherheitskultur stellen dafür die Basis dar. Genau hierbei nehmen die Stabsstellen für Qualitäts- und Risikomanagement zusammen mit dem Projekt- und Beschwerdemanagement eine Schlüsselposition in unserem Klinikum ein.

 

Was wir tun?!

Audits, Befragungen von Behandlungspartnern, Befragungen von Patienten, Dokumentenmanagement, Einzelprozessanalyse, Fallbesprechungen, MM-Konferenzen, Projektbegleitungen, Qualitätsberichte, Qualitätssicherung, Qualitätszirkel, Risikoidentifikation, Risikobewertung, Risikobewältigung, Risikocontrolling, Zertifizierung Darmkrebszentrum, Zertifizierung Endoprothetikzentrum, Zertifizierung Hernienzentrum, Zertifizierung des gesamten Klinikums nach KTQ…

Im Klartext: Wir machen!

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Beschwerdemanagement

Ihre Meinung ist uns wichtig, denn durch Ihre Augen sehen wir mehr.

Sie wollen Lob, eine Beschwerde oder Anregungen loswerden?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.