Mehr Lebensqualität für schwerstkranke Patienten

Im Jahr 2013 eröffnete die Palliativeinheit für schwerstkranke Patienten in unserem Haus. Für die Betreuung unserer Patienten wurde ein interdisziplinäres Palliativteam zusammengestellt, in dem sich speziell palliativmedizinisch fortgebildete Ärzte, Fachkrankenschwestern, Physiotherapeuten und eine Psychologin gemeinsam um das Wohl unserer Patienten kümmern. Darüber hinaus werden weitere Behandlungen wie Aromatherapie oder auch eine Ernährungsberatung angeboten. 

Die Palliativeinheit besteht zur Zeit aus drei speziell umgebauten Einzelzimmern.

Die Zimmer wirken durch die Verwendung von Holz und warmen Farben angenehm wohnlich und beruhigend. Angehörige haben bei Bedarf die Möglichkeit, auf einem Schlafsofa die Nacht im Patientenzimmer zu verbringen.

Dem Patienten entstehen durch diese besonderen Einzelzimmer - unabhängig von der Art der Krankenversicherung - keine zusätzlichen Kosten

Alles Wissenswerte rund um das Thema Palliativmedizin

Palliativmedizin möchte bei Patienten mit fortgeschrittenen chronischen, nicht heilbaren Erkrankungen (Krebserkrankungen, aber auch Nicht-Tumorerkrankungen) die Lebensqualität von Patienten und ihren Angehörigen verbessern. Beispielsweise durch frühzeitige Unterstützung und individuelle Behandlung von:

•  Schmerzen
•  Luftnot
•  Übelkeit
•  Ängsten sowie

anderen belastenden Beschwerden körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art. Wir stehen für eine individuelle und persönliche, von menschlicher Zuwendung geprägte, ganzheitliche Behandlung. Die Lebensqualität und Selbstbestimmung unserer Patienten ist für uns daher von höchster Priorität.

2013 haben wir auf der Station 1.2 zwei Zimmer zu Palliativzimmern umgebaut; es entstanden wohnlich eingerichtete Einzelzimmer, in denen bei Bedarf auch ein Angehöriger übernachten kann. Seit März 2018 steht nun auch ein drittes Palliativzimmer zur Verfügung.

Die Aufnahme erfolgt durch hausinterne Verlegung von allen Stationen der Klinik oder auch durch Anmeldung über Ihren Hausarzt. Dem Patienten entstehen keine Kosten.

Für alle Patienten anderer Kliniken im Hause (Kardiologie, Chirurgie, Gynäkologie) steht auf Wunsch ein palliativärztlicher Konsildienst zur Verfügung.

Unsere Palliativeinheit führt eine ganzheitliche, patientenorientierte Medizin durch. Ziel ist die individuelle, bedürfnisorientierte Zuwendung zum Patienten, um eine möglichst gute Lebensqualität zu erhalten.

Dazu gehören insbesondere Symptomkontrolle und Schmerzfreiheit. Darüber hinaus wird selbstverständlich auf Wünsche und Ängste unserer Patienten eingegangen

Jeder Patient erhält einen mit ihm abgestimmten individuellen Behandlungsplan. Dies kann im Einzelfall auch das Abweichen von allgemeinen medizinischen Standards bedeuten. Die Symptome sind bei jedem Patienten verschieden.

Häufige behandlungsbedürftige Symptome sind:

• Schmerzen
• Luftnot
• Übelkeit
• Erbrechen allgemeine Schwäche
• Müdigkeit
• Appetitmangel
• Gewichtsverlust
• Flüssigkeitsmangel
• Verwirrtheit oder Schwindel

Neben der hochqualifizierten stationären Behandlung müssen Palliativpatienten auch ambulant exzellent betreut werden. Bereits während des stationären Aufenthalts wird im Gespräch mit dem Patienten und seinen Angehörigen geklärt, welche weitere ambulante oder stationäre Versorgung gewünscht und möglich ist.

Unser Palliativteam mit speziell geschultem Sozialdienst unterhält enge Kontakte zu sogenannten SAPV-Teams (spezialisierte ambulante Palliativversorgung) sowie zum Hospizverein Wolfenbüttel als auch zum Hospiz in Salzgitter und Braunschweig. Bei Bedarf wird auch Kontakt zu einem Hospiz in anderen Städten Deutschlands hergestellt.

Im Landkreis Wolfenbüttel existiert bereits ein gutes Netz an ambulanten Angeboten der Palliativmedizin mit fortgebildeten Ärzten und Pflegediensten.

Im Rahmen des Projektes “Zukunftsregion Gesundheit im Landkreis Wolfenbüttel” besteht ein sehr aktiver Arbeitskreis zur Vernetzung von Hospizarbeit und Palliativmedizin.

Darin eingebunden ist auch das "Regionale Palliativnetz Niedersachsen".

Die Palliativeinheit ist der Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie zugeordnet. Geeignete Patienten können aus allen Kliniken unseres Hauses nach Rücksprache mit einem unserer Palliativmediziner auf die Palliativeinheit übernommen werden.

Patienten von außerhalb unseres Klinikums können durch Anmeldung Ihres Arztes auf die Palliativeinheit aufgenommen werden.

Bitte nutzen Sie den dafür vorgesehenen Anmeldebogen.

Das könnte Sie auch interessieren