Soziale Betreuung

Sozialberatung

Die Abteilung Sozialberatung/Entlassmanagement im Städtischen Klinikum Wolfenbüttel versteht sich als Ergänzung zur ärztlichen und pflegerischen Versorgung. Die zeitnahe und qualifizierte weitere Versorgung der Patienten nach dem Krankenhausaufenthalt ist unter den wirtschaftlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen eine zentrale  Herausforderung an das Entlassmanagement des Städtischen Klinikums Wolfenbüttel. Die Patienten und ihre Angehörigen brauchen aufgrund zunehmender Einzelhaushalte und der erhöhten Lebenserwartung immer mehr organisatorische und beratende Unterstützung.

Ziel der Abteilung Sozialberatung/Entlassmanagement im Klinikum ist es, nicht nur den momentanen Zustand des Patienten zu sehen, sondern auch die vor- und nachstationäre Phase zu berücksichtigen, um erneute Einweisungen zu vermeiden.

Unser Angebot an Sie umfasst zum Beispiel:

  • Beantragung von Pflegeeileinstufungen unter Berücksichtigung der vorgegebenen Gesetzesgrundlagen
  • Klärung der Finanzierung der ambulanten Pflege mit den Kranken -und Pflegekassen sowie Beantragung von Pflegehilfsmitteln
  • Organisation von Hausnotruf und Essen auf Rädern
  • Unterstützung bei der Organisation für eine Unterbringung in eine Kurzzeitpflegeeinrichtung bzw. stationäre Einrichtung oder Hospiz
  • Suchtberatung (Weiterleitung an qualifizierte Mitarbeiter)
  • Beratung in Fragen zum Beantragen einer gesetzlichen Betreuung  

Die Mitarbeiter der Abteilung sind außerdem für die Organisation und Einleitung von Anschlussheilbehandlungen in den verschiedenen Kliniken tätig. Sie übernehmen die Klärung der Kostenübernahme mit den Krankenkassen und Rentenversicherungsträgern und terminieren, soweit dies möglich ist, den Aufenthalt in der gewünschten AHB-Klinik. Die Beratung der Patienten findet meist vor Ort auf den Stationen statt.Die Büros der Abteilung befinden sich im Erdgeschoss des Hauptgebäudes, Zimmer 31 und 32. Die Anmeldung zur Kontaktaufnahme erfolgt per Mail (Konsilanforderung) durch den ärztlichen und pflegerischen Dienst auf den Stationen.

In der Abteilung Sozialberatung / Entlassmanagement sind tätig:

Kerstin Scheithauer

Kerstin Scheithauer
Abteilungsleitung
Tel.: 05331 934-2909
Fax: 05331 934-444
E-Mail: kerstin.scheithauer@klinikum-wolfenbuettel.de

Katrin Hinze

Kathrin Hinze
Tel.: 05331 934-2919
Fax: 05331 934-444
E-Mail: kathrin.hinze@klinikum-wolfenbuettel.de

Susanne Giesemann

Susanne Terasa-Giesemann
Tel.: 05331 934-2929
Fax: 05331 934-444
E-Mail: susanne.terasa-giesemann@klinikum-wolfenbuettel.de

Natalia Wunderlich

Natalia Wunderlich
Tel.: 05331 934-2939
Fax.: 05331 934-444
E-Mail: natalia.wunderlich@klinikum-wolfenbuettel.de

Krankenhausseelsorge

Sie sind aus Ihrer gewohnten Umgebung hierher gekommen und die Tage, die vor Ihnen liegen, können unter Umständen belastend sein. Wie alle, die in diesem Haus tätig sind, bemüht sich auch die Krankenhausseelsorge, für Sie da zu sein, wenn Sie jemanden brauchen, der Ihnen zuhört.

Die Krankenhausseelsorge spricht mit Ihnen über Lebens- und Glaubensfragen, betet mit Ihnen, feiert mit Ihnen das Abendmahl oder die heilige Kommunion oder bringt Ihnen die Krankensalbung. Die Krankenhausseelsorge sind der evangelische Krankenhausseelsorger, der katholische Pfarrer und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in der Krankenhausseelsorge. Alle, die in der Seelsorge arbeiten, stehen unter Schweigepflicht. Die Krankenhausseelsorge kommt gern zu Ihnen aufs Zimmer. Wenn Sie einen Besuch wünschen, geben Sie bitte der Krankenhausseelsorge Bescheid. In der ersten Etage befindet sich ein "Raum der Stille". Er ist offen für alle, unabhängig von Weltanschaung und Religion als ein Ort des Rückzuges, der Besinnung und des Gebets.

Jeden Freitag um 19.00 Uhr findet im "Raum der Stille" ein Gottesdienst statt, an jedem zweiten Freitag im Monat als katholischer Gottesdienst, sonst als evangelischer.

Pfr. Volkmar Schmuck (ev.)
Tel.: 05331 934-560
außer Haus: 05305 901305

Matthias Eggers

Pfr. Matthias Eggers (kath.)
Tel.: 05331 920316

Anette Pruesse

Annette Prüße
Tel.: 05331 934-5609

Gregor Stark

Gregor Stark
Tel.: 05331 934-5609

Barbara Pasemann

Barbara Pasemann
Tel.: 05331 934-5609

Marion Dierschke

Marion Dierschke
Tel.: 05331 934-5609

Patientenfürsprecherin

Seit 1997 hat das Städtische Klinikum eine Patientenfürsprecherin. Nach einer Änderung des Niedersächsischen Krankenhausgesetzes wurde seit Januar 2016 Frau Angelika Weihe als neue Patientenfürsprecherin für den Zeitraum von fünf Jahren benannt. Die Stellvertretung übernimmt Frau Annette Stegemann.

Das Krankenhaus ist ein großer Betrieb, in dem viele Menschen arbeiten. Deshalb kann es hin und wieder Probleme geben. Wenn Sie Probleme mit Ihrer Pflege, Ihrer ärztlichen Versorgung oder mit der Krankenhausverwaltung haben, dann sprechen Sie bitte die ehrenamtliche Patientenfürsprecherin an. Die Patientenfürsprecherin ist für Sie da und vertritt Ihre Anliegen.

Das Büro befindet sich im 2. OG, Raum 2145, und ist donnerstags in der Zeit von 14:30 - 16:00 Uhr besetzt. Sollten Sie die Patientenfürsprecherinnen nicht antreffen, können Sie unter Tel.: 05331 934-5619 erreichen oder auf einen Anrufbeantworter sprechen. Frau Weihe oder Frau Stegemann wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Angelika Weihe
Patientenfürsprecherin

Annette Stegemann
Stellv. Patientenfürsprecherin

Ehrenamtlicher DRK-Krankenhaussozialdienst

In unserem Klinikum sind ca. 16 ehrenamtliche Damen des DRK-Krankenhaussozialdienstes im Besuchsdienst tätig. Die Hauptaufgabe der Damen besteht darin, Sie zu besuchen, mit Ihnen Gespräche zu führen oder Ihnen etwas vorzulesen.

Weiterhin bieten die Damen ihre Unterstützung an, wenn Sie z.B. gern in den Park möchten, dies aber allein noch nicht können. Von Spaziergängen bis hin zu Fahrten im Rollstuhl wird hier alles ermöglicht, wenn  aus medizinischer Sicht nichts dagegen spricht.

Die Damen sind vormittags an verschiedenen Tagen stundenweise anwesend und unterliegen der Schweigepflicht. Wenn Sie einen Besuch wünschen, fragen Sie bitte bei der zuständigen Stationsleitung nach. Jeden Donnerstag kommt der Bücherdienst zu Ihnen. Sie haben hier die Möglichkeit sich kostenlos ein Buch aus einem vielfältigen Sortiment auszusuchen.

Städtisches Klinikum Wolfenbüttel
Telefon: 05331 934-0
E-Mail: info@klinikum-wolfenbuettel.de
Telefax: 05331 934-444