Rettungstransporthubschrauber

Christoph 30

Rettungswesen zu Lande und in der Luft.

Das Städtische Klinikum Wolfenbüttel ist ein Akut-Krankenhaus mit luft- und bodengebundenen Rettungssystemen. Christoph 30 ist die offizielle Bezeichnung für den sog. fliegenden „gelben Engel“.

Es handelt sich um den Rettungshubschrauber, der am Städtischen Klinikum in Wolfenbüttel stationiert ist. Insgesamt gibt es in Niedersachsen nur fünf Standorte für Rettungstransporthubschrauber. Das Städtische Klinikum Wolfenbüttel ist einer davon.

Neben dem Notarztwagen, der vom Deutschen Roten Kreuz betrieben wird, stellt der Rettungstransporthubschrauber ein besonderes weiteres Rettungsmittel am Städtischen Klinikum dar. Für beide stellt das Krankenhaus den Notarzt bereit. Der ADAC Wolfenbüttel stellt die Maschine und den Piloten zur Verfügung und das Deutsche Rote Kreuz den Rettungssanitäter. Rettungstransporthubschrauber werden für Primär- und Sekundäreinsätze gebraucht, also für den Einsatz von Notarzt und Rettungssanitätern und den Transport von Patienten sowie für den Transport von Organen, Blutkonserven und ähnlichem, manchmal auch für Suchflüge im Auftrag der Polizei.

Der große Vorteil des Hubschraubers als Rettungsmittel ist seine enorme Schnelligkeit. In der Luft gibt es keine Schlaglöcher, rote Ampeln oder sonstige Verkehrshindernisse. So kann ein Notfallpatient schnellstens erreicht werden. Der Rettungshubschrauber fliegt im Raum Wolfenbüttel mit einem Radius von ca. 50 km. Zwischen Juli 1983 und Dezember 1984 waren für den Rettungsdienst Polizeihubschrauber und die Maschine eines Privatunternehmers im Einsatz. Ab 01.01.1985 flog eine Bölkow-Bo 105 CBS. Im Mai 1986 wurde der Neubau des Hangar mit Unterkunfts- und Aufenthaltsräumen und umfangreichen, modernen Fernsprecheinrichtungen offiziell seiner Bestimmung übergeben. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des RTH-Standortes Wolfenbüttel, wurde der neue Eurocopter 135 am 15.07.2003 in Dienst gestellt. Er ist schneller, leiser und umweltfreundlicher ist als sein Vorgänger.

Neben Feuerwehr, Polizei und Rettungsleitstellen kann jeder, der dies für erforderlich hält, Christoph 30 anfordern. Die Rettungsleitstelle entscheidet dann über den Einsatz. Die Kosten der Einsätze trägt die Krankenversicherung.

Städtisches Klinikum Wolfenbüttel
Telefon: 05331 934-0
E-Mail: info@klinikum-wolfenbuettel.de
Telefax: 05331 934-444