Besondere medizinische Behandlungsverfahren

Behandlungsprozesse

Interdisziplinär organisierte Zentrale Aufnahme (ZA). Ständig Assistenzarzt der Klinik für Innere Medizin zuständig. Ständig ein Oberarzt der Abteilung Kardiologie. Triage-System, zumeist in 20 min Oberarzt-Kontakt. Nach maximal vier Stunden sollte der Patient stationär übernommen werden oder die Entscheidung für eine ambulante Behandlung getroffen worden sein.

Behandlungs-Standards

Für viele Erkrankungen sind Leitlinien von nationalen und internationalen Fachgesellschaften verfügbar. Die Leitlinien werden durch Chefarzt/Oberärzte der Abteilung Kardiologie regelmäßig gesichtet und bewertet. Es wird jeweils eine der Leitlinien zu einer Erkrankung ausgewählt und in den internen Fortbildungs-Veranstaltungen der Abteilung besprochen. Im Intranet des Klinikum Wolfenbüttel ist eine Verweismatrix der ausgewählten, jeweils gültigen Leitlinien einsehbar mit Links auf die Dokumente vernetzt.

Seit 2005 erfolgt in der Abteilung Kardiologie die eigenständige, systematische Entwicklung von Geplanten Behandlungsabläufen (GBA). Hierbei handelt es sich um interprofessionell, bereichsübergreifend gestaltete Behandlungsleitlinien, die auf international anerkannten Leitlinien der Fachgesellschaften beruhen und auf die lokalen Bedingungen angepasst werden.

Alle Behandlungsschritte sind dokumentiert und transparent gestaltet; es erfolgen regelmäßige Überarbeitungen. Die GBA sind im Intranet und in Form von Postern auf den Stationen einsehbar und werden zudem im Rahmen von Workshops allen Mitarbeitern präsentiert. Die Behandlungsabläufe werden von einer interprofessionellen Arbeitsgruppe in wöchentlichen Arbeitstreffen entwickelt. Das Vorgehen der Arbeitsgruppe ist in einer Geschäftsordnung geregelt.

Folgende GBA wurden bisher entwickelt:

  • Herzinfarkt
  • Vorhofflimmern
  • Schlafapnoe-Syndrom
  • Herzinsuffizienz
  • Hypertonie
  • TIA/Schlaganfall

Seit 2006 ist die Abteilung Kardiologie für die Behandlung von Patienten zugelassen, die  am Disease Management Programm (DMP) Koronare Herzkrankheit teilnehmen. Aufgrund der Qualitätskriterien ist die Abteilung Kardiologie für die  Stufe 2 (Invasive Kardiologie) zugelassen. Das Schlaflabor ist seit 1999 bei der Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin (DGSM) akkreditiert.

Städtisches Klinikum Wolfenbüttel
Telefon: 05331 934-0
E-Mail: info@klinikum-wolfenbuettel.de
Telefax: 05331 934-444