Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns über Ihr Interesse und stellen Ihnen gerne das Darmkrebszentrum Wolfenbüttel vor.

Zunächst stellt sich die Frage: Was ist ein Darmkrebszentrum?

Eine optimale Behandlung von Darmerkrankungen - insbesondere von Dickdarm- und Mastdarmkrebs – gelingt nur durch eine optimale Zusammenarbeit aller beteiligten medizinischen Fachbereiche. Um eine perfekte Abstimmung aller geforderten Fachgebiete zu erreichen, bedarf es eines klaren Konzeptes, auf dem sowohl die Diagnostik als auch die Behandlung aufbauen können. Diese Struktur ist mit der Zertifizierung zum zertifizierten Darmkrebszentrum Wolfenbüttel im Jahre 2014 nach den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft gegeben.

Die Behandlung im Darmkrebszentrum bietet Ihnen als Patient folgende Vorteile:

  • Ganzheitliche Betreuung und Versorgung in allen Phasen der Erkrankung in strenger Anlehnung an die aktuellen wissenschaftlichen Vorgaben (leitliniengerechte Behandlung)
  • Alle Leistungen werden zentral angeboten: von der Früherkennung über die Therapie bis zur Nachsorge – immer in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt.
  • Planung des individuellen Behandlungsablaufes - Fachärzte verschiedener Disziplinen entscheiden gemeinsam über die bestmögliche Behandlung Ihrer Erkrankung (regelmäßige Tumorkonferenz)
  • Angebot an der Teilnahme von Studien, in denen der Zugang zu neuen Therapieverfahren geboten wird
  • Hilfestellung in den weiteren Behandlungsphasen durch Sozialdienst, Palliativdienst, psychoonkologische Betreuung, Stomatherapie, Kontaktherstellung zu Selbsthilfegruppen
  • Beratung hinsichtlich eines genetischen Krebsrisikos

Hier erfahren Sie mehr über die Erkrankung des Darmkrebses, die Möglichkeiten der Früherkennung und deren Behandlung.

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, sprechen Sie uns an, wir sind gerne für Sie da.

Ihr
Dr. Mark Jäger
Leiter des Darmkrebszentrums

 

 

Bitte stellen Sie sich folgende drei Fragen:

  • Haben Sie in Ihrem Stuhl in letzter Zeit Blut festgestellt?
  • hat oder hatte einer Ihrer nächsten Verwandten (Eltern, Geschwister, Kinder) bereits Darmkrebs?
  • Sind Sie 50 Jahre alt oder älter?

Wenn Sie diese Fragen mit "Ja" beantwortet haben, sollten Sie unbedingt einen Hausarzt aufsuchen, um eine Darmkrebs-Vorsorgeuntersuchung zu planen. Dies gilt besonders, wenn einer Ihrer nächsten Verwandten unter 50 Jahren an Krebs erkrankt ist.

Darmkrebs ist heilbar, wenn er früh entdeckt wird!

Städtisches Klinikum Wolfenbüttel
Telefon: 05331 934-0
E-Mail: info@klinikum-wolfenbuettel.de
Telefax: 05331 934-444